Worum geht's in den zwei Tagen?

Wie bringst Du Dein Team so schnell wie möglich zu Höchstleistungen? Was machst Du, wenn Dein Team nicht fliegen will oder erst gar nicht aus der Storming-Phase herauskommt und weit entfernt ist von ‚produktiver Selbstorganisation‘? Und was kannst Du tun, um diesen Prozess zu beschleunigen? Diese Fragen werden wir parallel auf drei Ebenen untersuchen.

I. DIE THEORIE

Was bringen Tuckmans Teamphasen, Lencionis Dysfunktionen, Tribal Leadership oder Captain Marquet für die Teamentwicklung? Wie passen die Modelle zusammen und was kannst Du davon praktisch umsetzen? Dazu schauen wir auch in den Film ‚Gegen jede Regel‘ mit Denzel Washington, der die Veränderungen in einem Team sehr gut widerspiegelt.

II. DIE PRAXIS

Wie sollte ein kick-off gestaltet werden, damit er nicht nur das Projekt anstößt, sondern auch die Spieler zusammenbringt? Welche Erfahrungen hast Du gemacht? Welche Methoden helfen dabei? Bringe ein, was Du vorstellen und diskutieren willst! Dafür können wir auch sehr gut die Dynamik in unserem eigenen Kurzzeitteam beobachten, denn auch unsere Workshop-Gruppe folgt in ihrer Entwicklung den bekannten Gesetzmäßigkeiten, vom kick-off bis zur Trennung. Wir können also auch ganz praktisch erleben und an uns beobachten, wie sich ein Team entwickelt – oder eben nicht.

III. DER MENSCH

Welche Voraussetzungen bringst Du selbst für den Job mit? Wie ist Dein Führungs- und Verhaltensmuster. Warum bist Du z.B. ScrumMaster geworden und wie unterstützt oder behindert Dich dieser Antrieb, Deinen Job zu machen? Dazu kannst Du ein paar einfache Persönlichkeitstests machen, die Ergebnisse besprechen wir im Team.

Am Ende hast Du:

  • gemeinsam mit den Anderen neue Ideen zur Teamentwicklung erarbeitet,
  • Deine eigene Teamsituation analysiert und praxistaugliche Erkenntnisse für die Steuerung der Dynamik und die Lösung von Problemen abgeleitet,
  • mehr über Dich selbst und Deine Potenziale erfahren und
  • viel Spaß mit der Gruppe und AHA-Effekte beim Ausprobieren von Teamübungen gehabt.

Nebenbei: Als Product Owner kannst Du hier erfahren, warum sich Dein Entwicklerteam in den ersten Reviews und Retros noch nicht so professionell verhält, wie Du Dir das von einem perfekten, sich selbst organisierenden Team erwartest. Das senkt temporär Deine Erwartungshaltung, reduziert Verstimmungen und verhindert wenig hilfreiche Interventionen. Am besten, ihr kommt als Miniteam von Scrum Master und Product Owner zusammen und lernt Euch dabei noch besser kennen.

Zur optimalen Vorbereitung auf den Workshop bekommst Du vorab noch ein paar Aufgaben per Mail zugeschickt.

 

Die nächsten Veranstaltungen sind in Vorbereitung! 

Mit einer Anmeldung bei meinem Newsletter bist Du immer informiert. 

  • Was sind angemessene Erwartungen an die Leistungsfähigkeit des Teams und womit kannst Du es am besten unterstützen?
  • Welche Anforderungen ergeben sich aus den Charakteristika der einzelnen Phasen an Dein Führungsverhalten?
  • Wie gut passt das zu Deinem natürlichen Führungsstil?
  • Woran solltest Du arbeiten?
  • Wir testen und diskutieren Übungen zur Verbesserung der Kooperation und des gegenseitigen Verständnisses der Teammitglieder.
  • Wir erproben Interventionsmöglichkeiten, um einen ins Stocken geratenen Prozess der Teamentwicklung wieder anzuschieben.
  • Wir tauschen unsere Erfahrungen mit Kickoffs, Teamübungen und Teamentwicklung aus.
  • Wir überprüfen, wie der Ablauf und die eingesetzten Methoden und Übungen im Zusammenhang mit Euren aktuellen Bedürfnissen funktioniert haben.
  • Wir überlegen, worauf Ihr in der jeweiligen Teamphase achten müsst und was angemessene Reaktionen wären, um Dissonanzen aufzulösen.
  • Wir klären auch, wie sich diese Erkenntnisse auf die Lösung Eurer eigenen Teamthemen anwenden lassen.
  • Nach jeder Runde tragen jeder für sich und alle gemeinsam die wichtigsten Erkenntnisse und Erfahrungen zusammen, bevor wir in die nächste Team-Phase gehen.